Jack in the Box!

ELESTA GmbH stellt 16,5 mm flaches Relaismodul mit 4 zwangsgeführten Kontakten vor.

Die Relaismodule SMF 218/219 und SMF 228/229 bzw. SMF 318/319 bieten sich als einfache Lösungen an, die die Schwächen von Relais mit Fassungen in Anwendungen der funktionalen Sicherheit eliminieren. Sie können in ihren robusten Gehäusen bequem auf der Tragschiene im Schaltschrank aufgeschnappt werden. Mit 2 NO / 1 NC und 2 NO / 2 NC bzw. 3 NO / 1 NC sind sie mit ihren Zackenkronenkontakten für Schaltströme von 3 mA bis 10 A sowohl für Überwachungskreise wie auch für Lastkreise bestens geeignet. Im Standard stehen Spulenspannungen von 12 VDC und 24VDC zur Verfügung. Individuelle Spulenspannungen sind ebenfalls kurzfristig realisierbar.

Neben der Platzersparnis durch die geringe Baubreite ist der bessere Schutz des Relais gegenüber einer einfachen Relaisfassung hervorzuheben. Es ist gegen Manipulation gesichert, ist weitaus robuster bei Schock, Vibration und gegenüber Umwelteinflüssen wie z.B. Temperaturwechseln. Ausserdem bieten die Relaismodule eine vereinfachte Installation durch steckbare Anschlussklemmen mit Schraub- und Push-in-Technologie.

Anzeige der Ansteuerung und Schutzbeschaltung sind bereits integraler Bestandteil des Moduls. Mit dem Einsatz einer TVS-Diode wurde eine zeitlich sehr schnell wirkende Methode eingesetzt, die kürzeste Rückfallzeiten des Schaltkontaktes garantiert.