Geht doch! - SISF 3,5 mm fla­cher als SIS-Re­lais

Geht doch!

Bauhöhe von SIS3 Relais um 3,5 mm gesenkt

Für noch kompaktere Schaltgeräte der funktionalen Sicherheit wurden auf Basis der etablierten Relaisbaureihe SIS die Baureihen SISF2 und SISF3 entwickelt. Die nur 13 mm hohe Relaiskappe verringert die Bauhöhe um 3,5 mm. Neben der Standardlänge der Anschlusspins von 2,8 mm gibt es ausserdem Varianten für stärkere Platinen mit 3,8 mm oder auch für kompakte Designs mit einer Pinlänge von 2,2 mm. Somit sind die Relais mit einer minimalen Gesamthöhe von 15,2 + 0,2 mm auch für schmale Schaltschrankmodule geeignet.

Der Kontaktsatz des SISF212 besteht aus 2 Arbeitskontakten und einem Ruhekontakt, der des SISF112 aus 1 Arbeitskontakt und 1 Ruhekontakt. Das bewährte Kontaktsystem mit Zackenkronenkontakten ist für Schaltströme von 3 mA bis 6 A geeignet und gewährleistet eine sehr hohe Zuverlässigkeit bei der Verknüpfung von Last und Logik in Schaltkreisen der funktionalen Sicherheit.

Massgeblich für die Realisierung der geringeren Bauhöhe ist der neu entwickelte Relaisantrieb. Mit einer Nennleistung von 450 mW (SISF2) bzw. 800 mW (SISF3) und einer Halteleistung von nur 180 mW (SISF2) bzw. 250 mW (SISF3) sind die Relais für kompakte Bauweisen mit geringer Wärmeentwicklung geeignet.